Schmerzen in der Leiste

Frage von STB Leichtathletik Runner:

Seit einiger Zeit plagt mich ein stechender Schmerz in der linken Leiste (Adduktor?). Dieser kommt meist unverhofft beim Sport. Egal ob ich renne oder nur gehe. Oft kann ich Tage oder gar eine Woche ohne diesen gehen, aber zeitweise passiert dies mehrmals kurz nacheinander auch nur aus einer Drehung heraus. Das führt fast zu einer Blockade oder ich knicke ein. An was kann das liegen und wie behandle ich das?

Antwort von Dr. med. Sibylle Matter, medbase:

Leistenprobleme sind häufig im Sport und doch ist es oft schwierig zu sagen, was genau die Ursache ist. Im Bereich der Leiste gibt es viele Strukturen, die als Ursache für die Beschwerden in Frage kommen. Es kann das Hüftgelenk oder das Iliosakralgelenk (zwischen Kreuz- und Darmbein) betroffen sein. Dann verursachen Entzündungen von Muskelansätzen der Adduktoren oder Verhärtungen des Musculus Iliopsoas Schmerzen im Bereich der Leiste.

 

Auch ein Bruch (Hernie) in der Bauchwand oder Verletzungen der Gefässe und Nerven, die unter dem Leistenband durchziehen, können Leistenbeschwerden machen. Bei dir treten die Beschwerden plötzlich und oft bei einer bestimmten Bewegung auf. Zudem verspürst du danach eine Blockierung der Bewegung oder knickst ein. In dieser Kombination könnte gut das Hüftgelenk betroffen sein, bei dem bei einer bestimmten Bewegung die Gelenkslippe eingeklemmt wird. Ob dies wirklich die Ursache ist, kann bei einer Untersuchung durch den (Sport-) Arzt festgestellt werden.

 

Falls es effektiv ein Einklemmen beim Hüftgelenk ist, so kann mittels Physiotherapie versucht werden, das Hüftgelenk besser zu stabilisieren, indem die umgebende Muskulatur gezielt gestärkt wird. Falls dies hilft, so sollten die Übungen folgend zu Hause weiter durchgeführt werden, da jede erneute Abschwächung der Muskulatur einen Rückfall oder sogar zusätzliche Beschwerden zur Folge haben kann.