Neujahrs-Apéro

Der Neujahrs-Apéro mit Innenblick, Rückblick und Ausblick

Viele Nordic Walker und Runner sind der Einladung gefolgt und haben sich nach dem Training am 7. Januar zum Apéro im Restaurant Dählhölzli eingefunden. Es waren so viele, dass die Stühle knapp wurden. Doch eins nach dem anderen.

Einlaufen

Das Training durfte auch diesmal nicht zu kurz kommen. Darum haben wir zuerst eine Trainingsrunde mit Ausgangsort Sportplatz Schönau absolviert. Dies hat den Appetit angeregt und viele dazu bewogen auch unangemeldet zum Apéro mitzukommen.

Innenblick

Im Restaurant erwartete uns ein ausgiebiger Apéro bestehend aus Zopf, Käse, Schinken, Wein, Jus und auch Wasser. Mit Ausnahme des Schinkens war das Buffet bald leergeplündert und alle waren gut verpflegt. Dazu es gab viele gute Gespräche und neue Bekanntschaften.

Rückblick

Die Walker konnten im vergangenen Jahr ein beeindruckendes Ergebnis vorweisen. Der Gewinner des «STBWalkingCUP» ist in den Trainings gesamthalft 647km gewalkt. Das entspricht einer Distanz von Vevey über Meiringen, Rapperswil, Sargans nach Friedrichshafen. Er hat 83 von den 92 Trainings besucht. Chapeau für diese grosse Leistung.

Auch die Runner haben gute Leistungen vorzuweisen. Ein Foto des Burgdorfer Stadtlaufs mit drei STB Frauen auf dem Podest zeigt dies eindrücklich. Die Gewinner des STB Running Cups wurden mit Preisen und viele Küsschen geehrt.

Leider erfüllten die Frauen aus der Gruppe A die Erwartungen nicht. Da niemand drei Läufe absolvierte, gab es keine Ehrungen. Hoffen wir, dass die Teilnehmerinnen in dieser Gruppe im neuen Jahr wieder mehr Einsatz zeigen.

Ausblick

Das Programm fürs 2020 bietet viele Aktivitäten, unter anderem das Vollmond Nordic Walking/Running und der STBRunningCup. Ein Blick auf die Internetseite des STB lohnt sich!

Ein wichtiger Anlass des STB ist der Grand Prix von Bern. Alle wurden aufgefordert, sich als Helfer zu melden. Die Daten sind: Samstag, 9. Mai und Sonntag, 10. Mai. Als Gegenleistung bezahlt man keine Startgebühr für den Grand Prix. Wer sich zusätzlich vorbereiten möchte, kann an den beiden GP-Trainingsläufen auf der Originalstrecke  am Sonntag den 29. März und am Sonntag den 19. April teilnehmen.

Also los: Es geht nicht darum, Zeit zu haben. Es geht darum sich Zeit zu nehmen!

Text: Anne Olesen
Bilder: Rolf Baumann