Athletenrat

Der Athletenrat soll dazu dienen, dass Anliegen der Athletinnen & Athleten mit dem Head-Coach Leistungssport, der Geschäftsleitung sowie einem Vorstandsmitglied im Rahmen eines organisierten Gefässes dieskutiert werden können. Dabei stehen die Themen „Kommunikation/Information“, „Förderung der Gemeinschaft“ sowie „Trainingsangebot“ im Zentrum.

 

Organisation

 

Der Athletenrat ist wie folgt organisiert:

  • Aus jeder Trainingsgruppe (aktuell 10 Gruppen) soll je eine Athletin bzw. ein Athlet in den Athleten-rat delegiert werden;
  • Die Einsitznahme erfolgt für mindestens 1 Jahr und kann max. 3 Jahre betragen;Im Normalfall sollten die Delegierten mind. 16-jährig sein;
  • Der Athletenrat kommt i.d.R. 2x jährlich zusammen
  • Nebst den Athleten ist der Head-Coach Leistungssport, die Geschäftsführerin sowie der Präsident anwesend
  • Das Treffen wird durch den Präsident des STB Leichtathletik einberufen und geleitet.
  • Für jedes Treffen werden vorgängig von den Athleten sowie durch die Führung des STB Leichtathletik die zu besprechenden Themen eingegeben; auf dieser Basis wird eine Agenda erstellt.

 

hintere Reihe v.l.n.r.

Stefan Wieland (Wurf U18+)

Damian Wild (Sprung U20+)

Viviane Rogai (Stab)

Carla Wild (MK U18+)

Aline Gloor (Hürden / Sprint U20+)

 

vordere Reihe v.l.n.r.

Cédric Lehmann (Lauf ausser Stadion)

Kerstin Aebersold (Lauf U18+)

Rahel Keusen (MK U15/U16)

Ambra Pitussi (Vertretung für Meret Tschannen) (MK U18)

 

Es fehlen: Luca Noti (Lauf U18+), Tobias Hofer (Sprint U20+)