News aus dem Leistungsport

Danke Hans!

Bruno Knutti und Hans Burri bei der Verabschiedung
Bruno Knutti und Hans Burri bei der Verabschiedung

Ein ganz grosser Werfer und Trainer des STB Leichtathletik wird kürzertreten und seinen Lebensmittelpunkt von der Schweiz nach Leiria (PRT) verschieben. 

 

Herzlichen Dank Hans für dein Engagement!

Stolz können wir behaupten, dass der STB dank dir im Wurf bei den Schüler/innen und Jugendlichen wieder erfolgreiche Athletinnen und Athleten hervorgebracht hat. 

 

Wir wünschen dir für den Start in deiner neuen Heimat alles, alles Gute.

Maja Neuenschwander tritt kürzer

Unsere Langstreckenläuferin Maja Neuenschwander tritt per Ende Saison aus dem Swiss-Starters-Kader von Swiss Athletics sowie aus den Förderstrukturen des STB Leichtathletik aus. Die Schweizer Marathon-Rekordhalterin bleibt dem Laufsport treu, setzt den Fokus aber verstärkt auf ihre berufliche Tätigkeit bei Swiss Olympic. 

 

Der STB wünscht dir liebe Maja alles Gute und viel Erfolg auf deinem weiteren Weg. 

 

Medienmitteilung Maja Neuenschwander

Tobias Eberhard und Ramon Wipfli neu im Kader der Swiss Starters Future

Swiss Athletics hat die neue Liste der Swiss Starters Future veröffentlicht. In der Saison 2021 gehören vom STB Leichtathletik 10 Athletinnen und Athleten diesem Kader an. Neu dabei sind Tobias Eberhard (Hürden) und Ramon Wipfli (Lauf).

 

Aufgenommen in die Liste werden Nachwuchsathletinnen und -athleten ab dem 17. Altersjahr mit Perspektive zur Teilnahme an U20-EM/WM bzw. U23-EM in den kommenden zwei Jahren und möglichst grossem EM-Potenzial.

 

In der Saison 2021 stehen gleich fünf internationale Grossanlässe im Kalender, für die sich Swiss Starters Future qualifizieren wollen. Es sind dies die U23-EM in Bergen (NOR), die U20-WM in Nairobi (KEN), die U20-EM in Tallinn (EST), die U18-EM in Rieti (ITA) und die Universiade in Chengdu (CHN).

 

Unsere Swiss Starters Future: 

 

Baumann Sophie, 2002, Lauf
Nri Florence, 2000, Sprint
Bill Marc, 1997, Lauf
Buccassi Derek, 2001, Lauf
Christen Maurice, 2000, Lauf

Eberhard Tobias, 2003, Hürden
Meyer Lars, 1999, Wurf
Wieland Simon, 2000, Wurf
Wieland Stefan, 1998, Wurf

Wipfli Ramon, 2004, Lauf

Foto: Daniel Werthmüller - athletix.ch

5 Medaillen an den Schweizer Staffel-Meisterschaften

Die STB Athletinnen und Athleten spielten an den Schweizer Staffel-Meisterschaften in Zug vor allem bei den Olympischen Staffeln ihre Stärke aus.

 

Die Schweizer Staffel-Meisterschaften in Zug bildeten einen gelungenen Schlusspunkt der Bahnsaison 2020. Insgesamt stellte der STB 15 Teams, davon erreichten fünf einen Podestplatz.

 

Die Olympischen Staffeln waren mit zwei Gold- und einer Bronzemedaille die erfolgreichsten. Die Frauenstaffel mit Kerstin Rubin, Oksana Aeschbacher, Florence Nri und Ditaji Kambundji holte sich den Schweizermeistertitel und konnte mit einer Zeit von 3:39.79 zudem den Vereinsrekord aus dem 1987 (3:39.91) brechen. Fast dieselben Akteurinnen (Carla Wild anstelle von Kerstin Rubin) setzten über die 4 x 100m mit der Silbermedaille ihren Erfolg fort.

 

Über die 3 x 1000m holten Fabien Kaiser, Derek Buccassi und Maxim Wyss mit einer Zeit von 7:49.46 den Bronzeplatz.

 

 

STB Medaillengewinner/innen in der Übersicht:

 

 

1. Rang (3:39.79)

Olympische Staffel (Frauen)

Rubin Kerstin (1997)

Aeschbacher Oksana (1998)

Nri Florence (2000)

Kambundji Ditaji (2002)

1. Rang (3:26.00)

Olympische Staffel (U18 Männer)

Wipfli Ramon (2004)

Eberhard Tobias (2003)

Etter Tim (2004)

Schärer Jeferson (2003)

 

 

 

 

2. Rang (45.87)

4 x 100m (Frauen)

Kambundji Ditaji (2002)

Nri Florence (2000)

Aeschbacher Oksana (1998)

Wild Carla (1998)

 

 

 

3. Rang (7:49.46)

3 x 1000m (U20 Männer)

Kaiser Fabien (2002)

Buccassi Derek (2001)

Wyss Maxim (2002)

3. Rang (3:48.77)

Olympische Staffel (U20 Frauen)

Baumann Sophie (2002)

Yuille Aline (2002)

Rebsamen Sharon (2001)

Schindler Eva (2003)

SM Basel: Hürdenläuferinnen glänzen & Kugelstösser dominieren

An den Schweizer Meisterschaften in Basel vom 11./12. September holte Ditaji Kambundji über 100m Hürden den Titel und führt neu die europäische Bestenliste der U20 an. Insgesamt resultierten in den zwei Wettkampftagen für den STB Leichtathletik drei Gold- und zwei Bronzemedaillen.  

 

Ditaji Kambundji holte sich mit einer persönlichen Bestleistung (13,07s) über die 100m Hürden die Goldmedaille. Den U20 Schweizerrekord verpasste sie dabei um lediglich 3 Hundertstel. Die Zeit reichte jedoch, um die Führung auf der europäischen Bestenliste 2020 (U20) zu übernehmen. Die gute Form zeichnete sich bereits vor drei Wochen ab, als Kambundji bei den Titelkämpfen der U20 ebenfalls als Siegerin hervorging.

 

Über die 400m Hürden erreichte Oksana Aeschbacher mit einer Zeit von (58,16s) den 3. Platz. Damit wiederholte sie die guten Leistungen von den Nachwuchsschweizermeisterschaften (U23), wo sie in 60.41 den zweiten Platz belegte.

 

Dominanz der Kugelstösser

Die Kugelstösser des STB waren in Topform und dominierten den Kugelstoss-Wettkampf. Stefan Wieland durfte sich mit einem Stoss auf 17,63m (SB) als Schweizermeister feiern lassen. Lars Meyer (15,36m), Alexander Wieland (14,98m) und Ramon Hunger (14,89m) belegten die Ränge 4-6.

 

Simon Wieland holte erneut den Titel

Simon Wieland liess im Speerwerfen mit einer Weite von 76,67m alle Gegner hinter sich und durfte sich, wie bereits im Vorjahr, die Goldmedaille umhängen lassen.

 

Starke Werferin

Céline Müller komplettierte die guten Leistungen der STB Werfergruppe mit dem 3. Rang (45,09m) im Diskuswerfen. Sie musste sich von der Zweitplatzieren Chiara Baumann vom LCZ (45,16m) nur knapp schlagen lassen.

 

Insgesamt haben 31 Athletinnen und Athleten des STB Leichtathletik an den Schweizer Meisterschaften teilgenommen.

 

 

STB Medaillengewinner/innen in der Übersicht:

1. Kambundji Ditaji, 100m Hürden, 13,07s (PB)

1. Wieland Stefan, Kugel, 17,63m (SB)

1. Wieland Simon, Speer, 76,67m

 

3 Aeschbacher Oksana, 400m Hürden 58,16s

3. Müller Céline, Diskus, 45,09m

 

Zwei Medaillen für Tobias Eberhard an der Nachwuchs-SM in Lausanne

An den Schweizer Nachwuchs-Meisterschaften der U16/U18 in Lausanne erreichte der STB Leichtathletik sechs Podestplätze. Der Hürdenläufer Tobias Eberhard gewann sowohl über die 110m Hürden als auch über die 400m Hürden eine Medaille. 

 

Tobias Eberhard zeigte sich am vergangenen Wochenende in Lausanne von seiner starken Seite. Im Halbfinal über 110m Hürden läuft er in 14.11s eine Saisonbestleistung und damit problemlos in den Final, wo es am Ende für den 2. Platz (14,07s) reichte. Obwohl er aufgrund einer Verletzung aus dem Kurzhürdenlauf handicapiert war, holte er anschliessend über die 400m Hürden auch noch die Bronzemedaille in 57,85s. 

 

Sieg und STB Rekord

Ambra Lorena Pitussi durfte sich im Hochsprungwettkampf bei den U16 als Schweizermeisterin feiern lassen. Sie übersprang die Höhe von 1.66m und holte sich damit auch den vereinsinternen U16-Rekord, welchen bisher Mujinga Kambundji (1.65m) innehatte.   

 

12-jährige erfolgreich bei den U16

Simón Carreño Mar holte sich im Hammerwettkampf bei den U16 mit 31.02m die Bronzemedaille. Diese Leistung ist sehr hoch einzustufen, da die Athletin erst 12-jährig ist und damit gegen deutlich ältere Gegnerinnen antreten musste. 

 

Insgesamt sechs Medaillen

Zu dem mit sechs Medaillen erfolgreichen Meisterschaftswochenende trugen auch Jérôme Hostettler mit der Silbermedaille im Hochsprung (1.91m) und Ramon Wipfli mit dem dritten Platz über 800m (1:58,32) bei. 

 

STB Medaillengewinner/innen in der Übersicht:

1. Pitussi Ambra Lorena, Hoch (U16), 1.66m (STB Rekord) 

2. Eberhard Tobias, 110m Hü (U18), 14,07s

2. Hostettler Jérôme, Hoch (U18), 1.91m 

3. Eberhard Tobias, 400m Hü (U18), 57,85s

3. Wipfli Ramon, 800m (U18), 1:58,32

3. Simón Carreño Mar, Hammer (U16), 31.02m 

Zwei Schweizermeistertitel an der Nachwuchs-SM in Frauenfeld

An den Schweizer Nachwuchs-Meisterschaften der U20/U23 in Frauenfeld holten Ditaji Kambundji (100m Hürden) und Lars Meyer den Titel. Insgesamt gewann der STB Leichtathletik 9 Medaillen.

 

Ditaji Kambundji durfte sich am vergangenen Wochenende über die 100m Hürden als Schweizermeisterin (U20) feiern lassen, nachdem sie bereits im Vorjahr, damals noch bei den U18, den Titel holte. Mit einer Zeit von 13.54s setzte sie sich klar gegen ihre Konkurrentinnen durch.

Mit einer Saisonbestleistung (15.91m) gewann Lars Meyer bei den U23 den Kugelstosswettkampf. Seine Zwillingsschwester Lena Meyer holte im Speer (44.92m) die Silbermedaille. Bei den Männern warf Nico Wüthrich den Speer auf 57.08m und erreichte mit dieser persönlichen Bestleistung den 2. Platz.

 

Stark über 400m Hürden

Die STB Athlet/innen zeigten eine starke Leistung über die 400m Hürden. Oksana Aeschbacher (U23, 60.41s) und Aline Yuille (U20, 64.29s) belegten den zweiten Platz und Tanguy Bärtschi (U20, 56.64s) durfte sich die Bronzemedaille umhängen lassen.

 

Zweimal Silber bei den Läufern

Maxim Wyss gewinnt über die 1500m (U20, 4:01.28), wie im Vorjahr bei den U18, die Silbermedaille und Derek Buccassi musste sich im 5000m (U20) Rennen einzig von Ali Abdi Salam (LC Uster) geschlagen geben.

 

Wielands nicht am Start
Die Werfer Stefan und Simon Wieland waren in Frauenfeld nicht am Start. Kugelstösser Stefan konnte verletzungsbedingt nicht antreten, Speerwerfer Simon verzichtete bewusst, da er sich für das Speerwurfmeeting in Offenburg vom kommenden Wochenende schonen wollte.

 

 

STB Medaillengewinner/innen

1. Meyer, Lars, Kugel, U23, 15.91 SB

1. Kambundji Ditaji, 100m Hürden U20, 13.54

 

2. Aeschbacher Oksana, 400m Hürden U23, 60.41

2. Wüthrich Nico, Speer U23 (57.08m) PB

2. Yuille Aline, 400m Hürden, U20, 64.29 PB

2. Buccassi Derek, 5000m U20, 15:11.97

2. Wyss Maxim, 1500 m U20, 4:01.28

 

3. Meyer Lena, Speer U23 (44.92m), jedoch Silbermedaille, da 2. Klassierte nicht Schweizerin

 

3. Bärtschi Tanguy, 400m Hürden U20, 56.64

 

Medienmitteilung vom 24.08.2020

Ehrung und Verabschiedung Fritz Berger

Gestern wurde im Rahmen der Trainersitzung Fritz Berger verabschiedet. Er war zuerst selbst erfolgreicher Athlet und Medaillengewinner an Schweizer Meisterschaften bevor er für den STB als Trainer aber auch als Fotograf im Einsatz war.

 

Als Dank für seinen ausserordentlichen Einsatz als Trainer, übergab ihm Bruno Knutti, Head Coach Leistungssport, den neu ins Leben gerufene Wanderpreis zur Ehrung besonderen Verdienste für Trainerinnen und Trainer des STB. Mit seiner Leidenschaft für die Leichtathletik und seiner langjährigen Erfahrung war Fritz ein wichtiges Puzzel-Teil unserer Trainer-Crew. Danach würdigte Toni Walther in einer emotionalen Laudatio Fritz Engagement für den STB.  

 

Wir wünschen dir Fritz alles Gute für deine Pläne in „Down Under“ und bedanken uns herzlich für deinen Einsatz und nicht zuletzt auch für deine tollen Sportbilder!

mehr lesen

Wir suchen Dich - Trainier/in ab sofort

Für das wöchentliche Training der Athletinnen/Athleten U15 in der Gruppe „Mehrkampf Leistungssport – Jahrgang 2007“ des STB Leichtathletik suchen wir ab sofort zwei bis drei Trainer/-innen. 

 

Mehr Informationen findest du im Inserat.

27. ordentliche Hauptversammlung

Am 11. Juni 2020 hat erstmals in der Geschichte des STB Leichtathletik eine Hauptversammlung digital stattgefunden.

 

 Protokoll HV 2020