News aus dem Leistungsport

Erstes GP Training und STB Sportbörse 2019

Am Sonntag, 17. März fand das erste von zwei GP-Trainings statt. Ungefähr 350 Läufer und Läuferinnen fanden den Weg nach Bern und erkundeten die Strecke. Die Gruppen waren mit dem Pacemaker-Team von Mitsubishi unterwegs und analysierten ihre Laufzeiten.

Auf der Bären GP Strecke betreuten die Nachwuchsathleten des STB Leichtathletik die teilnehmenden Kinder und ermöglichten ihnen, nebst dem begleiteten Training noch weitere Einblicke in die verschiedenen Disziplinen der Leichtathletik zu erhalten.

Maja Neuenschwander begleitete die Kategorie MuKi/VaKi auf der 1,2km langen Strecke und versorgte die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit wertvollen Inputs für den 11. Mai 2019.

 

Auch die STB Sportbörse war ein voller Erfolg. Trotz kaltem aber sonnigem Wetter kamen viele STB Leichtathleten und Teilnehmer des GP Trainings vorbei und erstatteten die Bekleidung von Leistungsathleten wie Mujinga Kambundji. Wer sich nach dem Einkauf noch etwas für den Magen gönnen wollte, konnte sich in der Kantine mit verschiedenen selbstgemachten Köstlichkeiten, Hot Dogs und Getränken stärken.

 

Ebenfalls konnte man an der Sportbörse die STB-Kleidung kaufen. Wer diese Chance nun verpasst hat, dem bieten sich noch weitere Möglichkeiten, die Vereinsausrüstung zu erhalten. Die Kleidung kann jederzeit online unter folgendem Link bestellt werden: https://www.stb-la.ch/mitgliederinfos/bekleidung/

 

Zusätzlich bietet Vaucher auch diesen Frühling die speziellen Einkaufstage mit noch mehr Rabatten an. Die Einkaufstage von Vaucher finden an folgenden Daten statt:

Montag, 1. April 2019    09:00-18:00 Uhr
Samstag, 6. April 2019   08:00-17:00 Uhr (mit Risotto ab 11:30 Uhr)
Sonntag, 7. April 2019    09:00-13:00 Uhr (mit Kaffee und Zopf)

 

 

Alle Details findet ihr auf der Einladung. Diese Einladung muss zum Einkauf als Ausweis mitgenommen werden.

  

> Fotos vom Sonntag, 17. März 2019

Cross SM in Montreux

Am Wochenende fanden die Cross Schweizermeisterschaften in Montreux statt. Die Strecke erwies sich dabei als sehr anspruchsvoll (sehr hügelig, viele Kurven und sehr unruhiges Terrain).

 

In der Kategorie U20 kamen Maurice Christen und Derek Buccassi mit diesen Bedingungen am Besten zurecht. Maurice sicherte sich dabei vor Derek den Schweizermeister Titel!

 

Weitere Resultate:

 

Langcross 10km

4. Rang          Binyam Furui (U23)

9. Rang          Luca Noti

 

Kurzcross 3km 

10. Rang          Dominik Herren

11. Rang          Joel Graber

25. Rang          Nicola Gilg

Silbermedaille im Team

 

U16 4km

7. Rang          Ramon Wipfli

21. Rang        Nina Bühler

 

U18 5km

8. Rang          Sina Sebene Michael

25. Rang        Sophie Baumann

 

6. Rang          Fabien Kaiser

12. Rang        Jannik Jörns

31. Rang        Jonas Jörns

Silbermedaille im Team

 

Bruno Knutti wird ab April neuer Headcoach Leistungssport

STB Leichtathletik (STB-LA) macht im Bereich Leistungssport einen weiteren Schritt in Richtung Professionalisierung. Neu übernimmt Bruno Knutti ab 1. April 2019 die Funktion des Headcoaches und damit die Leitung des 40-köpfigen Trainerteams.

 

Die Strategie des STB Leichtathletik sieht eine Professionalisierung des gesamten Betriebes auf verschiedenen Ebenen vor. Im Bereich Leistungssport wird die Umsetzung der Strategie mit der Verdoppelung der bisherigen Stellenprozente für den Headcoach Leistungssport vorangetrieben. Mit der Neuverpflichtung von Bruno Knutti konnte zudem ein ausgewiesener Fachmann gewonnen werden. Er löst den bisherigen Stelleninhaber, René Gloor, welcher in Zukunft kürzer treten möchte, per 1. April 2019 ab.


Bruno Knutti (53 J) ist für den STB-LA der absolute Wunschkandidat. Aktuell ist Knutti in seiner 25. Saison für den HC Fribourg-Gottéron (NLA) als Konditionstrainer tätig. Neben Einzelathleten betreut er auch das NLA Volleyballteam des TS Volley Düdingen. Von 2008 bis 2016 hat der erfahrene Coach verschiedene Athleten auf die Olympischen Spiele vorbereitet und auch an die Wettkämpfe begleitet. Die Leichtathletik kennt Bruno Knutti aus Sicht des Athleten (5 Jahre Mitglied im nationalen 10-Kampf-Kader), als Nachwuchsverantwortlicher des Schweizerischen Leichtathletikverbandes (1990-2000) sowie als Mehrkampftrainer des TSV Düdingen.

„Wir sind überzeugt, dass wir mit der Verpflichtung von Bruno Knutti einen wichtigen Schritt Richtung Professionalisierung der Leichtathletik in Bern machen und damit sehr gute Bedingungen sowohl für unsere Athletinnen und Athleten, als auch für unsere ehrenamtlichen Trainer/innen schaffen. Dies ist ein notwendiger Schritt, um unsere Athletinnen und Athleten auf ihrem sportlichen Weg zu unterstützen und wir sind überzeugt, dass so neben Mujinga Kambundji oder Maja Neuenschwander weitere Spitzenathlet/innen aus dem STB Leichtathletik hervorgehen werden“ erklärt Viktor Rossi, Präsident des STB Leichtathletik.

5. Platz an der Hallen EM in Glasgow

Mujinga Kambundji wollte an der Hallen EM in Glasgow erstmals aufs Podest laufen und damit ihre letztjährige Bronzemedaille an der Hallen WM bestätigen. Leider klappte dies nicht wunschgemäss.

 

Ihr fehlten lediglich 0.01 Sekunden zur erhofften Medaille. In 7.16 Sekunden wurde sie fünfte. Den Sieg holte sich die Polin Ewa Swoboda (7.09) vor Dafne Schippers (7.14) und Asha Philip (7.15).

 

Bild: Jörg Oegerli

Hallen Schweizer Meisterschaften St.Gallen

Am Wochenende fanden in St.Gallen die Hallen-SM statt. Trotz vieler Abwesenden durch Verletzungen oder Krankheiten, erzielten die Athletinnen und Athleten gute Ergebnisse.

 

Für das absolute Highlight sorgte einmal mehr Mujinga Kambundji. Über 60m sprintete sie mit Jahresweltbestzeit (!) ungefährdet zum Schweizer Meistertitel. Dies sind hervorragende Aussichten für den Saison-Höhepunkt in zwei Wochen an der Hallen-EM in Glasgow.

 

Zum Vize-Schweizer Meister reichte es Luca Noti über 3000m (8:32.00) und Lars Meyer im Kugelstossen (15.27, PB). Zudem erzielte Meret Baumgartner im Vorlauf über 60m Hürden mit 9.01s eine neue PB.

 

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesen Leistungen und freuen uns auf die weiteren Wettkämpfe.

 

Vollständige Resultate:

mehr lesen

STB Team am Cross-Europacup in Albufeira (POR)

Das Team des STB Leichtathletik erreichte Platz 12. Sina Michael erzielte dabei das beste Einzelergebnis aus Schweizer Sicht.

 

Im vergangenen Winter haben sich die Läuferinnen (U20) des STB Leichtathletik als Team für den Cross Country Europacup in Albufeira, Portugal, qualifiziert. Sophie Baumann, Sina Sebene Michael, Anja Probst, Nina Probst und Aline Yuille wurden von den zuständigen Trainern Rolf Kopp und Chantal Schöni für den Start nominiert.

 

Die jungen Läuferinnen haben sich trotz beschwerlicher Anreise - Flug von Lissabon nach Faro wurde kurzfristig storniert - nichts anmerken lassen und den guten 12. Platz im internationalen Teilnehmerfeld erzielt. Aus dem tollen Kollektiv stach eine Läuferin besonders hervor. Die erst 17-jährige Sina Sebene Michael erzielte das beste Einzelresultat aller Schweizer Läuferinnen am ECCC.

 

Wir gratulieren dem ganzen Team zu dieser tollen Leistung.

mehr lesen

Solider Saisoneinstand unserer Kugelstösser Stefan Wieland und Lars Meyer

Am Samstag platzierte sich Stefan (15.92m) beim ersten Meeting der Saison in Sindelfingen auf dem 2. Rang und damit knapp vor Lars (3. Rang / 14.83m). Am Sonntag reichte es den beiden für Rang 1 und 2 am Hallenmeeting in St.Gallen (Stefan 16.13m / Lars 14.90m PB!) Wir gratulieren zum gelungenen Saisonstart und freuen uns auf mehr...!

Head Coach Leistungsport gesucht

Wir suchen per 1. April 2019 oder nach Vereinbarung für den STB Leichtathletik eine engagierte Persönlichkeit als

 

Headcoach Leistungssport 40% (w/m)

(Pensum zu einem späteren Zeitpunkt evtl. ausbaubar)

 

In dieser Funktion bist du für die Leitung des gesamten Leistungssports (U16+) des STB Leichtathletik verantwortlich inklusive Führung der rund vierzig Haupt- und Assistenztrainer der diversen Disziplingruppen.

 

mehr lesen

Mujinga Kambundji sprintet dreimal auf Rang 4

Nach ihrem 4. Platz über 100m fehlt Mujinga Kambundji auch über 200m das nötige Wettkampfglück an den Europameisterschaften in Berlin. Trotz einer super Zeit von 22.42s (nur sieben Hunderstel über dem Schweizerrekord von Lea Sprunger) reichte es wieder "nur" zum undankbaren 4. Platz.

 

Auch am Sonntag mit der 4x100m-Staffel sprintete Mujinga gemeinsam mit Ihren Staffelkolleginnen Aila Del Ponte, Sarah Atcho und Salomé Kora auf Rang 4.

 

Kopf hoch Mujinga. Wir sind stolz auf deine super Leistungen!

 

Foto: Jörg Oegerli

mehr lesen

Mujinga Kambundji läuft an der EM auf Rang 4 über 100m

Mujinga Kambundji hat an den Europameisterschaften in Berlin über 100m die Medaille nur knapp verpasst. Mit ausgezeichneten 11.05s lief sie auf Rang 4.

Bereits vor dem Rennen war klar, dass das Podest nur mit einer Zeit unter 11s erreichbar sein wird. Das Mujinga in der Lage ist, solche Zeiten zu egalisieren, hat sie an den Schweizermeisterschaften in Zofingen mit 10.95s bewiesen.

Leider blieb der erhoffte Exploit aus. „Es war ein guter Lauf, aber es hätte ein super Lauf sein müssen“, so Kambundji. Tatsächlich hätte die gelaufene Zeit in den letzten Jahren stets für einen Podestplatz gereicht.

Es siegte die Britin Dina Asher-Smith mit der im diesen Jahr schnellsten gelaufenen Zeit von 10.85s vor Gina Lückenkemper (DEU, 10.98) und Dafne Schippers (NED, 10.99).

Mujinga, wir sind sehr stolz auf dich und freuen uns, dir über 200m noch einmal die Daumen drücken zu können!

 

Bild: Jörg Oegerli